Austernflut ? Wie kommen Sylteraustern hierher

Austernflucht:

Vor Sylt, also vor erlesenem Ambiente in gesundfrischem,
strömenden Wasser der Nordsee wachsen in kontrolliert betreuter Heimpflege
ganz besonders wohlschmeckende, vollfleischige Austern.

Einige wussten dieses Luxusheim nicht zu würdigen.

Sie büxten aus ihren Käfigen aus und ließen sich in die weiten der See treiben.
Nun findet man sie an nicht im entferntesten so noblen Plätzen wieder.

Zum Beispiel an Wänden von Hafenbecken auch auf Nordstrand.
Dort kann man sie mit Hilfe eines geeigneten Messers aus dem Becken kratzen.
Ihre Anzahl reichte aus, eine Sylt würdige Fete mit Austernmahlzeit zu schmeißen.

Der Selbstversuch ergab; die Austern sind wohlschmeckend und bekömmlich,
dies spricht nicht zuletzt auch für die Wasserqualität.

Also, Leute, wer die Augen offen hält,
findet das luxuriöse Nahrungsmittel noch immer in der „freien“  Natur.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.