Die bisher älteste Flaschenpost der Welt in der Nordsee gefunden

Die bisher älteste Flaschenpost der Welt in der Nordsee gefunden

Nicht schlecht staunte dieser Tage ein Urlauberehepaar auf Amrum:
An der Nordspitze der Insel entdeckten sie bei einem Spaziergang eine Flaschenpost.
Hoch erfreut über diesen Fund nahmen sie die Flasche zunächst erst einmal mit nach Hause. Ein Flaschenpost zu finden ist immer etwas Besonderes: Welche Nachricht mag darin enthalten sein, wie lange war die Flasche unterwegs und oftmals bringt man eine Flaschenpost sogar mit einem Notruf, der Hoffnung auf Hilfe in Verbindung.
Auf der Flasche von Amrum war zunächst die Anweisung “BREAK THE BOTTLE” (zerbrich die Flasche) geschrieben. Trotz sorgfältiger Versuche, die enthaltene Nachricht aus der Flasche zu bekommen ohne diese zu zerstören, gelang dies nicht.
Nachdem die Flasche zerbrochen war kam eine Postkarte zum Vorschein, auf der “The Marine Biological Association (MBA)” mit Sitz in Plymouth, an der Südküste von England auf drei Sprachen, auf Englisch, auf Deutsch und auf Holländisch darum bat, die Karte mit Angabe des Fundortes und des Datums des Flaschenfundes zurückzuschicken.
Für den Finder einer solchen Nachricht normalerweise selbstverständlich, für die Rückantwort wurde dem Finder zudem ein Shilling gewissermaßen als Finderlohn zugesagt.

Die Rückmeldung der MBA, der auch der versprochene Shilling beilag, machte dann allerdings aus der Flaschenpost eine Sensation: Im Zeitraum zwischen 1904 bis 1906 waren durch den namhafte britischen Forscher und Meeresbiologen George Parker Bidder, der auch von 1939 bis 1945 Präsident des MBA war, etwa 1020 Flaschen in der Nordsee ausgesetzt worden.

Alle mit einer Antwort-Postkarte versehen dienten sie einem Forschungsprogramm zum Verlauf der Meeresströmungen.
Somit ist diese Flaschenpost wenigstens 109 Jahre alt und ist damit die derzeitig älteste aufgefundene Flaschenpost der Welt. Sie hat zwei große Kriege überstanden, hat Stürmen, Sturfluten und Eisgängen getrotzt, ist nicht an Schiffsrümpfen zerschellt und in keinem Fischernetz hängen geblieben.

Der bisherige Rekordfund einer Flaschenpost stammt übrigens auch aus Schleswig-Holstein. Ein Fischer hatte in einem Netz an Bord seines Kutters in der Kieler Förde im März 2014 eine Bierflasche entdeckt, die die Bitte enthielt, dem Absender eine Nachricht zukommen zu lassen. Datiert war diese Nachricht am 17. Mai 1913, war zum Zeitpunkt des Auffindens als fast 101 Jahre alt.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.