Wattenmeer – ein Lebensraum vieler Vogelarten

Wattenmeer – ein Lebensraum vieler Vogelarten

Wattenmeer – ein Lebensraum vieler Vogelarten

Das Wattenmeer ist ein Weltnaturerbe, das sich entlang der Nordseeküste erstreckt. Eine Wanderung im Wattenmeer ist für Urlauber und Kinder interessant und ein kleines Abenteuer. Wanderungen finden grundsätzlich mit einem ausgebildeten Wattführer statt.

Viele Vogelarten haben im Wattenmeer eine Brutstätte gefunden, andere nutzen das Wattenmeer als Rastplatz, besonders Zugvögel machen auf ihren Atlantiktouren Rast und nutzen das Wattenmeer als Nähstoffquelle. Das Wattenmeer ist reich an Nährstoffen. Insgesamt durchstreifen 12 Millionen Vögel das Wattenmeer.

 

Die häufigsten Vogelarten im Wattenmeer

Die häufigste und wichtigste anzutreffende Vogelart ist die Heringsmöwe. Sie ist ein Zugvogel, doch in den warmen Monaten ein fester Bewohner der Nordseeküste und somit auch häufig im Wattenmeer anzutreffen.

Die Trauerente ist auf ihren Reisen als Gast im Wattenmeer anzutreffen. Ihre Brutstätten liegen bei Skandinavien, den Britischen Inseln und auf Island. In den Wintermonaten ziehen die Trauerenten bis nach Marokko und nutzen das nährstoffreiche Gebiet des Wattenmeeres ebenfalls als Nahrungsquelle.

Auch die Brandseeschwalbe ist in den Sommermonaten ein fester Bewohner der Nordseeküste. Ab September zieht sie in wärmere Gebiete, bis nach Südafrika, wobei sie ab März wieder im Wattenmeer zu sehen ist.

Die Eiderente kommt überwiegend in Skandinavien vor. An der Nordseeküste ist die Brutpopulation zwar kleiner, aber dennoch ist die Vogelart im Wattenmeer vereinzelt anzutreffen.

Die Sturmmöwe und die Silbermöwe haben ein weites Gebiet, das sie als Lebensraum nutzen. Dabei ist sie regelmäßig an der deutschen Nordseeküste und im Wattenmeer anzutreffen.

 

Weitere Vogelarten als Besucher im Wattenmeer

–         Der Sterntaucher

–         Die Fluss-Seeschwalbe

–         Die Zwergmöwe

–         Die Brandgänse

Das Wattenmeer als  Brutstätte

So, wie viele Zugvögel das Wattenmeer als Rast und Nahrungsquelle nutzen, ist das Wattenmeer für verschiedene Vögel als Brutstätte interessant. Die häufigsten Vogelarten sind:

–         Die Lachmöwe

–         Der Säbelschnäbler

–         Der Löffler

–         Der Seeregenpfeifer

–         Die Lachseeschwalbe (vom Aussterben bedroht)

–         Die Zwergseeschwalbe (stark gefährdet)

–         Die Sumpfohreule (stark gefährdet)

Für weiterführende Informationen und wie auch Sie helfen können empfehlen wir http://www.nabu.de/themen/meere/wattenmeer/nabuimwattenmeer    eine Online PDF Ausgabe der Rotenliste für Brutvögel finden Sie hier :

http://www.schleswig-holstein.de/UmweltLandwirtschaft/DE/NaturschutzForstJagd/_DL/rl_voegel_2010_pdf__blob=publicationFile.pdf

Bildquelle: von Wolfgang Sauber (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.